Kita-Suche

Alle Kitas werden von privaten Anbietern geführt. Sie unterscheiden sich in der Grösse, der Betriebsform oder in ihren Konzepten. Alle Kitas brauchen eine Bewilligung durch den Kanton. Sie werden durch die Fachstelle Tagesbetreuung beaufsichtigt.

Sie möchten vom Kanton einen Beitrag an die Betreuungskosten in einer Kita (Betreuungsbeiträge)? Dann müssen Sie einen Platz in einer Kita mit Betreuungsbeiträgen suchen. Wir empfehlen, gleichzeitig einen Platz zu suchen und den Anspruch sowie die Höhe ihres Betreuungsbeitrags zu klären.

Suche nach einer Kita

Im Kita-Verzeichnis können Sie nach Kitas suchen. Sie finden Informationen zum Angebot, Angaben zu den Öffnungszeiten und zum Preis oder ob die Kita freie Plätze hat.

Zum Kita-Verzeichnis

Sie finden zudem alle Kitas in Basel auf dem folgenden Stadtplan von MapBS. Zoomen Sie innerhalb der Karte auf einen Standort. Klicken Sie auf den Standort und Sie erhalten Angaben zum Kontakt.

Beratungs- und Vermittlungsstelle

Sie können sich auf der Beratungs- und Vermittlungsstelle beraten oder bei der Suche helfen lassen.

Sie brauchen keinen Termin.

Suchen Sie einen Platz in einer Kita in Riehen?

Wenden Sie sich an die Beratungs- und Vermittlungsstelle Tagesbetreuung Riehen.

nach oben

Worauf sollte bei der Wahl einer Kita geachtet werden?

Sie können beim Besuch einer Kita auf Verschiedenes achten. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengestellt. Sie werden im Gespräch mit der Kita-Leitung aber sicher auch eigene Punkte und Fragen haben.

Lage und Räume

  • Können wir die Kita gut erreichen?
  • Sind die Räume freundlich?
  • Wo können die Kinder im Freien spielen?

Vorgaben des Kantons:

Die Räume müssen zur Betreuung von Kindern geeignet sein. Pro Kind stehen mindestens 6m2 Spielfläche mit Tageslicht zur Verfügung. Spielmöglichkeiten im Freien müssen in der Nähe vorhanden sein.

Sprache

  • Welche Sprache(n) werden in der Kita gesprochen?
  • Passt das für mein Kind?
  • Soll mein Kind in der Kita viel Deutsch lernen, weil wir zuhause eine andere Sprache sprechen?

Vorgaben des Kantons:

In der Kita wird die Sprachentwicklung des Kindes im Alltag bewusst unterstützt.

Fremdsprachige Kinder, die viel Deutsch lernen sollen, besuchen eine deutschsprachige Kita.

Pädagogik

  • Welche pädagogischen Grundsätze hat die Kita?
  • Wie ist der Tagesablauf?
  • Entspricht die pädagogische Haltung meinen Vorstellungen?

Vorgaben des Kantons:

Im pädagogischen Konzept der Kita müssen pädagogische Grundsätze formuliert sein. Im Tagesablauf braucht es Zeit für freies Spielen und geführte Sequenzen, z.B. Morgen- oder Mittagskreis, Bilderbuch anschauen, Aktivitäten zu einem bestimmten Thema.

Aktivitäten und Spielen

  • In welchen Räumen sind die Gruppen?
  • Gibt es unterschiedliche Spielsachen? Sind die Spielsachen spannend und in einem guten Zustand?
  • Gibt es ruhige Orte, zum Beispiel eine gemütliche Ecke, wo die Kinder Bilderbücher anschauen können?

Vorgaben des Kantons:

Pro Gruppe braucht es mindestens 2 Räume mit Platz für freies Spiel und Bewegung sowie Schlaf-, Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten. Die Räume sind als Spiel- und Lernumgebung gestaltet. Altersgerechtes und pädagogisch wertvolles Spielzeug muss in ausreichender Anzahl vorhanden sein.

Essen, Bewegung, Ruhe und Schlaf

  • Ist das Essen altersgerecht, vielfältig und gesund?
  • Hat es drinnen genug Platz für Bewegung? Wie oft geht die Kita mit den Kindern in den Garten, in einen Park, auf einen Spielplatz oder in den Wald?
  • Wann und wo machen die Kinder einen Mittagsschlaf? Werden individuelle Bedürfnisse berücksichtigt?

Vorgaben des Kantons:

Die Ernährung muss kindgerecht, abwechslungsreich und ausgewogen sein. Es braucht Platz und Zeit für Bewegung drinnen und draussen, z.B. in einem Garten oder auf einem Spielplatz in der Nähe. Die Kinder müssen in einem geeigneten Raum schlafen oder ruhen können.

Gruppeneinteilung

  • Wie viele Kinder hat es in einer Gruppe?
  • Wie alt sind die Kinder der Gruppe?
  • Wie werden unterschiedliche Bedürfnisse von jüngeren und älteren Kindern in der Gruppe berücksichtigt?

Vorgaben des Kantons:

Die Kinder sollen in möglichst konstanten, altersdurchmischten und für das Kind überschaubaren Gruppen betreut werden. Die besonderen Bedürfnisse von Säuglingen und Kleinkindern müssen berücksichtigt werden.

Personal auf der Gruppe

  • Wer arbeitet auf der Gruppe, in der mein Kind sein wird?
  • Wie viele Betreuungspersonen sind in der Regel auf der Gruppe?
  • Hat mein Kind eine Bezugsperson? Wer wird das sein?

Vorgaben des Kantons:

Für die Betreuung von 10 Kindern über 18 Monaten müssen mindestens 2 Betreuungspersonen auf der Gruppe sein. Mindestens eine der beiden muss eine anerkannte pädagogische Ausbildung abgeschlossen haben. Sind Säuglinge und Kleinkinder in der Gruppe, braucht es mindestens 3 Betreuungspersonen, wovon zwei ausgebildet sein müssen.

Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Gibt es regelmässige Elterngespräche und Elternabende?
  • Wie werde ich informiert, wie es meinem Kind in der Kita geht?
  • Gibt es Feste oder Anlässe in der Kita, z.B. an Weihnachten oder vor den Sommerferien?

Vorgaben des Kantons:

Die Kita beschreibt im pädagogischen Konzept, wie die Zusammenarbeit mit den Eltern gestaltet wird. Einmal jährlich sollte ein geplantes, ausführliches Elterngespräch stattfinden. Dabei tauschen sich die Bezugsperson und die Eltern über das Kind aus.

Eingewöhnung

  • Wie wird mein Kind in der Kita eingewöhnt?
  • Ist die Bezugsperson meines Kindes während der ganzen Eingewöhnung auf der Gruppe und hat sie Zeit für mein Kind?
  • Wie wird die Eingewöhnung zusammen mit mir geplant?

Vorgaben des Kantons:

Die Kita-Leitung plant zusammen mit den Eltern die ersten zwei Wochen der Eingewöhnung. Ihr Kind muss eine gute Beziehung zu einer Betreuungsperson in der Kita aufbauen können. Die Kita muss in einem Konzept zur Eingewöhnung beschreiben, wie das ermöglicht wird.

Allgemein

  • Konnte ich meine Fragen und Wünsche anbringen? Habe ich klare und verständliche Antworten erhalten?
  • War das Gespräch mit der Kita-Leitung offen und positiv?
  • Habe ich einen guten Eindruck? Bin ich zuversichtlich, dass sich mein Kind in dieser Kita wohlfühlen wird?