«1418coach»

Das Sportamt lanciert ab Januar 2021 das Pilot-Projekt «1418coach». Dieses bietet 14- bis 18-Jährigen die Möglichkeit, sich zu Hilfsleiterinnen oder Hilfsleitern im Kinder- und Jugendsport ausbilden zu lassen. Die Rekrutierung von ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern steht im Sorgenbarometer der Sportvereine ganz oben.

Mit dem Projekt «1418coach» werden 14- bis 18-Jährige an die Leitertätigkeit herangeführt. «1418coaches» unterstützen J+S-Leitende in den Trainings, bei Wettkämpfen und Trainingslagern.

Die drei «1418coach»-Bausteine

1. Ausbildung
An einem Ausbildungswochenende werden den 14- bis 18-Jährigen Sportarten-übergreifend die Grundlagen des Leitens vermittelt. Die gezielt auf Jugendliche ausgerichtete Leiterausbildung befähigt, im Verein erste Leitereinsätze zu übernehmen. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmenden eine offizielle Anerkennung als «1418coach».

2. Gotti/Götti-System
Erfahrene J+S-Leitende begleiten und unterstützen die 14- bis 18-Jährigen im Training. Dabei werden die «1418coaches» zu einem aktiven Bestandteil des Leiterteams. Ihnen werden angepasste Verantwortungsbereiche übertragen und diese mit zunehmender Erfahrung ausgebaut.

3. Unterstützungsbeiträge
Das Sportamt fördert Leitereinsätze von «1418coaches» in J+S-Kursen. Einsätze  werden mit 5 Franken pro Training finanziell unterstützt, womit die Vereine das Engagement des «1418coach» entschädigen sollen.