Tagesbetreuung

Tagesbetreuung und Tagesstrukturen unterstützen Familien bei der Betreuung von Kindern und leisten damit einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit, sowie von Aufgaben im sozialen und öffentlichen Bereich.

Tagesbetreuung und Tagesstrukturen fördern Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung, verbessern die Integration und tragen zur Chancengleichheit bei. Sie unterstützen aber auch Arbeitgeberinnen oder Arbeitgeber bei der Gewinnung und Erhaltung von Arbeitnehmenden mit Erziehungspflichten.

Eine Übersicht über die Angebote im Kanton Basel-Stadt finden sie in unser Broschüre (mit Informationen auch in den Sprachen: français, italiano, English, español, shqip, srpski/hrvatski, tamil, Türkçe):

Tagesbetreuung und Tagesstrukturen - Angebote im Kanton Basel-Stadt (2015) (PDF, 1.3 MB)

nach oben

Tagesbetreuung

Die Tagesbetreuung richtet sich an Kinder ab drei Monaten. Die Angebote umfassen Tagesheime, Tagesfamilien und Spielgruppen. Der Kanton Basel-Stadt ist der einzige Kanton der Schweiz, der ein verfassungsmässiges Recht auf Tagesbetreuung kennt. Die Kantonsverfassung garantiert, dass Eltern innert angemessener Frist zu finanziell tragbaren Bedingungen eine staatliche oder private familienergänzende Tagesbetreuungsmöglichkeit für ihre Kinder angeboten wird (§ 11 Abs. 2 Kantonsverfassung).

nach oben

Tagesheime

Im Kanton Basel-Stadt stehen rund 3’800 Betreuungsplätze in über 100 Tagesheimen zur Verfügung. Die Tagesheime befinden sich in den verschiedenen Quartieren der Stadt Basel und in der Gemeinde Riehen. Alle Tagesheime werden von privaten Trägerschaften geführt. Die Vollzeitbetreuung in einem Tagesheim kostet bis zu CHF 2’200 pro Monat. Wenn ein Kind in Teilzeit betreut wird, verringern sich die Kosten entsprechend. Rund 3'200 Familien werden vom Kanton finanziell unterstützt.

Tagesheime

nach oben

Tagesfamilien

Tagesfamilien betreuen Kinder anderer Familien in ihrem eigenen Haushalt. Sie integrieren die Kinder in ihren Familienalltag und fördern sie altersgerecht. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe bringen sie Erfahrung mit eigenen Kindern oder eine spezifische Ausbildung und Berufserfahrung mit. Tagesmütter oder -väter werden in ihre Tätigkeit eingeführt und besuchen regelmässig Weiterbildungen. Eine Tagesmutter oder ein Tagesvater benötigt eine kantonale Bewilligung. Die Kinder werden je nach Bedarf ganztags oder halbtags betreut.

Tagesfamilien

nach oben

Tagesstrukturen in Kindergärten und Primarschulen

Geht Ihr Kind in den Kindergarten oder in die Primarschule, steht Ihnen die ergänzende Betreuung in den Tagesstrukturen zur Verfügung. Ergänzend zu den Blockzeiten der Kindergärten und Schulen werden Mittagstische sowie die Nachmittagsbetreuung mit Unterstützung bei den Hausaufgaben angeboten. In den Schulferien können Sie Ihr Kind für Tagesferien anmelden, in denen das Kind tagsüber betreut wird, jedoch abends jeweils nach Hause kommt.

www.tagesstrukturen.bs.ch

nach oben

«Basler Eltern sind mit dem Tagesheim ihrer Kinder zufrieden»

Die Ergebnisse der im Jahr 2014 durch das Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt durchgeführten Elternbefragung liegen vor. Über 90 Prozent der Eltern sind zufrieden bis sehr zufrieden mit dem Tagesheim ihrer Kinder. Die Eltern bestätigen damit die gute Betreuungsqualität, welche in den Institutionen mit viel Engagement geleistet wird.

Elternbefragung Tagesheime Basel-Stadt 2014 (PDF, 310 KB)

nach oben