Kitas mit Betreuungsbeiträgen

Fragen Antworten

Welche Mindestbelegung gilt für Plätze mit Betreuungsbeiträgen?

Die Mindestbelegung für Vorschulkinder beträgt für Plätze mit Betreuungsbeiträgen 40 %. Für Schulkinder (ab Kindergarteneintritt) beträgt die Mindestbelegung 30 %.

Wir haben mehrere Standorte. Gilt der Beitritt zu Kitas mit Betreuungsbeiträgen für alle Standorte oder sind unterschiedliche Formen innerhalb einer Trägerschaft möglich?

Innerhalb einer Trägerschaft sind unterschiedliche Formen möglich.

Was geschieht mit den Kindern mit Anspruch auf Betreuungsbeiträge, wenn eine Kita die Zusammenarbeit mit dem Kanton/der Gemeinde aufgibt und keine Plätze mit Beiträgen mehr anbieten möchte?

Bietet eine Kita keine Plätze mit Betreuungsbeiträgen mehr an, können keine Kinder mit Anspruch auf Betreuungsbeiträge neu aufgenommen werden. Bereits betreute Kinder mit Anspruch auf Betreuungsbeiträge müssen in der Regel innerhalb einer angemessenen Frist in eine Kita mit Betreuungsbeiträgen wechseln.

Bis zu welchem Alter der Kinder erhalten Eltern Betreuungsbeiträge?

Betreuungsbeiträge werden in Kitas bis zum Ende des fünften Schuljahres (Ende dritte Primarschulklasse) gewährt, in Tagesfamilien bis zum Ende des achten Schuljahres (Ende sechste Primarschulklasse). Die Fachstelle Tagesbetreuung kann Ausnahmen genehmigen.