Praktika

Fragen

Antworten

Wir beschäftigen in unserer Kita verschiedene Praktikantinnen und Praktikanten. Wie werden sie im Betreuungsschlüssel angerechnet?

Praktika vor der Berufslehre werden im Betreuungsschlüssel zu 100% angerechnet.

Neben den Praktika vor der Berufslehre zählen auch weitere Praktika. Das sind vor allem Praktika, die zum Beispiel im Hinblick auf ein Studium oder im Rahmen eines Zwischenjahres absolviert werden.

Wie viele Praktika darf ich in meiner Kita anbieten?

Es dürfen in einem Jahr so viele Praktikumsstellen besetzt werden, wie in einer Kita oder einer Trägerschaft im Folgejahr Lehrstellen angeboten werden. Wird beispielsweise in der Kita eine Lehrstelle pro Jahr neu besetzt, so darf pro Jahr eine Praktikumsstelle besetzt werden.

Eine Person absolviert bei uns ein Praktikum im Hinblick auf eine Berufslehre, zeigt sich aber im Arbeitsalltag als ungeeignet. Müssen wir ihr die Lehrstelle dennoch anbieten?

Nein. Erweist sich die Person als ungeeignet, ist es jedoch sinnvoll, das Praktikum möglichst frühzeitig zu beenden und Alternativen zu besprechen.

Nach dem Praktikum möchte die Praktikantin oder der Praktikant keine Lehre beginnen, aber weiterhin in der Kita arbeiten. Geht das?

Ein Praktikum dauert grundsätzlich 12 Monate. Möchte die Kita die Person danach weiter beschäftigen, muss sie als Personal ohne fachspezifische Ausbildung angestellt und entsprechend entlöhnt werden.

Das gleiche gilt, wenn die Praktikantin oder der Praktikant nach dem Ende des Praktikums in eine andere Kita mit Betreuungsbeiträgen wechselt oder aus einer anderen Kita übernommen wird. Mehr als 12 Monate darf niemand – auch bei verschiedenen Kitas – als Praktikantin oder Praktikant angestellt werden.

Ich möchte eine Kita eröffnen und möchte Praktika anbieten. Ab wann darf ich Praktika anbieten?

In den ersten zwei Betriebsjahren einer neu eröffneten Kita werden keine Lehrstellen bewilligt. Ab dem dritten Betriebsjahr können Lehrstellen bewilligt werden. Praktikantinnen und Praktikanten können folglich im zweiten Betriebsjahr beschäftigt werden, sofern sie im dritten Betriebsjahr eine Lehrstelle antreten können.