Portrait

Das Schulheim verfügt über 21 Plätze. Es beheimatet zwei Wohngruppen mit je sieben Plätzen im Kinderhaus und eine Jugendgruppe mit sieben Plätzen im Nebenhaus. Die Wohngruppen bilden teilautonome Lebensgemeinschaften.

Bei Heimeintritt besuchen alle Kinder und Jugendlichen die interne Schule. Das Unterrichtsprogramm orientiert sich am Lehrplan der Volksschule Basel-Stadt. Der Unterricht gliedert sich in eine Primar- und Sekundarstufe und findet von Montag bis Freitag statt. Er erfolgt im Rahmen mehrstufiger Kleinklassen, die in drei Abteilungen geführt werden. Die Kinder und Jugendlichen werden in kleinen Einheiten von sechs bis acht Schülern und auf einem Niveau unterrichtet, das eine Rückkehr in die öffentliche Schule oder den Weg in die Berufslehre ermöglicht.

Als Zielgruppe gelten Knaben und männliche Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren, die in ihrer Entwicklung gefährdet sind und aufgrund strafrechtlicher und zivilrechtlicher Entscheide oder aufgrund eines Fachgutachtens stationäre Unterbringung benötigen.

Das Heim ist ganzjährig geöffnet. Die Aufenthaltszeiten der Kinder und Jugendlichen werden mit den gesetzlichen Vertretern vereinbart. Falls es die familiäre Situation zulässt, können die Wochenenden und Schulferien ausserhalb des Schulheims verbracht werden.

Kurzbeschreibung Waldschule Pfeffingen

Konzept

nach oben