Projekte

Entwicklungen, Veränderungen und Innovationen werden meist als Projekt geplant und durchgeführt. Im folgenden werden grössere Projektvorhaben beschrieben, die meist auch das Interesse der Öffentlichkeit wecken.

Die Liste ist im Aufbau begriffen und nicht vollständig.

Revision Tagesbetreuungsgesetz

Das Gesetz betreffend die Tagesbetreuung von Kindern wird revidiert.

» Revision Tagesbetreuungsgesetz

Entwicklung Erlenmattplatz

Auf der Erlenmatt entsteht ein neuer Stadtteil mit öffentlichen Plätzen. Einer dieser Plätze ist der Erlenmattplatz zwischen Riehenring und Tangentenweg, bei dem Jugendliche und junge Erwachsene im Fokus der Nutzung stehen.

» Entwicklung Erlenmattplatz

Kindermitwirkung in Tagesheimen

In Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention wird Einbezug und Partizipation allen Kindern ohne Alterseinschränkung zugesichert. Jedes Kind hat das Recht, «seine Meinung zu allen seine Person betreffenden Fragen oder Verfahren zu äussern und gewiss zu sein, dass diese Meinung auch mitberücksichtigt wird».

Explizit im Frühbereich verankert ist das Thema Partizipation im Orientierungsrahmen für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz. Im Leitprinzip 3 «Zugehörigkeit und Partizipation » wird festgehalten, dass Kinder ab Geburt einen Beitrag zur sozialen Gemeinschaft leisten und dass dies erwünscht sein und ermöglicht werden muss.

Auf diesen Grundlagen wurde das Basler Pilotprojekt konzipiert. Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt aus den Jahren 2014 bis 2016 sind in einem Bericht zusammengefasst worden.

» Kindermitwirkung in Basler Tagesheimen. Erfahrungen aus dem Pilotprojekt 2014 bis 2016

Unicef-Auszeichnung «Kinderfreundliche Gemeinde»

Im November 2013 erhielt die Stadt Basel von Unicef Schweiz die Auszeichnung Kinderfreundliche Gemeinde.

Unicef Schweiz entwickelte ein Verfahren, um die Kinderfreundlichkeit einer Gemeinde zu bestimmen. Gemeinden führen als Erstes eine Standortbestimmung zu ihrer Kinderfreundlichkeit durch und können sich anschliessend für das Label bewerben.

Gemäss Vorgaben von Unicef Schweiz müssen die Massnahmen bis Ende 2017 umgesetzt sein, zu diesem Zeitpunkt läuft auch das Label aus. Aufgrund der bisherigen positiven Erfahrungen beantragt die Stadt Basel bei Unicef Schweiz eine Re-Zertifizierung. 2017 wurde eine Evaluation der Umsetzung des Aktionsplans durchgeführt. Diese ist die Grundlage für einen nächsten Aktionsplan und die Re-Zertifizierung des Labels.

» Evaluation «Kinderfreundliche Stadt Basel 2013–17; Schlussbericht» (Juni 2017)

Weitere Informationen

Pumptrack auf Schulhöfen

Pumptracks sind Spielplätze für sportliche Betätigung. Der Rundkurs mit Wellen und erhöhten Kurven kann mit jeglicher Art von Rädern (Velo, Laufrad, Trottinett, Skateboard, Inlineskates etc.) befahren werden. Neu stehen solche Anlagen für eine gewisse Zeit in Schulhöfen.

» Pumptracks