Pumptrack

Pumptracks sind Spielplätze für sportliche Betätigung. Der Rundkurs mit Wellen und erhöhten Kurven kann mit jeglicher Art von Rädern (Velo, Laufrad, Trottinett, Skateboard, Inlineskates etc.) befahren werden.

Mit etwas Übung wird mit dem alleinigen Einsatz von Armen und Beinen – dem sogenannten «Pumpen» – Geschwindigkeit erzeugt. Das macht sowohl für Anfänger/innen wie Fortgeschrittene Spass und ermöglicht auf sehr spielerische Art und Weise, Geschicklichkeit, Gleichgewicht und Fahrsicherheit zu trainieren und zu verbessern.

Zwischen 1994 und 2005 ist der Anteil der den Schulweg per Velo zurücklegenden Kinder und Jugendlichen um mehr als 40 Prozent zurückgegangen (Quelle: ProVelo Schweiz). Kinder und Jugendliche finden in Basel nur wenige ideale Möglichkeiten, um das sichere Velofahren abseits des Strassenverkehrs zu erlernen. Das Sportamt unterstützt deshalb verschiedene Angebote zur Verbesserung der Fahrtechnik und zur Förderung des Veloverkehrs. Dazu gehören auch sogenannte «Pumptracks».

Weitere Informationen zum «Pumptrack» von mobilesport.ch

Standort Pumptrack

Der grosse Pumptrack des Sportamts Basel-Stadt steht vom 19. Mai bis zum 12. August 2018 auf der Summer-Kunschti Margarethen. Der hintere Eingang der Kunsteisbahn Margarethen dient als Velo-Eingang.

Zwischen den Sommer- und Herbstferien 2018 werden erneut an zwei Schulstandorten jeweils ein kleiner Pumptracks aufgebaut. Die Standorte werden an dieser Stelle zu gegebenem Zeitpunkt publiziert.

 

Regeln zur Nutzung des Pumptracks

  • Befahren Sie den Pumptrack nur mit geeigneten Fahrgeräten (Velo, Laufrad, Trottinett, Skateboard, Inlineskates etc.).
  • Tragen Sie geeignete Schutzausrüstung und in jedem Fall einen Helm
  • Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Das Sportamt lehnt die Haftung bei Schäden oder Unfällen ab.
  • Falls Sie Mängel am Pumptrack feststellen, danken wir für eine Meldung an sportangebote@bs.ch.
  • Im Notfall: Telefon 144.