Adoption

Adoption eines fremden Kindes

Die Zentrale Behörde Adoption und Pflegefamilien informiert und berät interessierte Paare und Einzelpersonen über die Möglichkeit der Adoption eines fremden Kindes aus dem In- oder Ausland und klärt die notwendigen Voraussetzungen ab.

Die Zentrale Behörde Adoption und Pflegefamilien führt durch das komplette Adoptionsverfahren nach schweizerischem und internationalem Recht und erteilt die dazu notwendigen Bewilligungen.

Gesuche um einen Adoptionsvollzug nach Schweizer Recht stellen Sie ebenfalls bei der Zentralen Behörde Adoption und Pflegefamilien.

Adoption eines Stiefkindes

Die Zentrale Behörde Adoption und Pflegefamilien informiert und berät Interessierte, die sich mit dem Gedanken tragen, ihr Stiefkind zu adoptieren. Sie klärt die notwendigen Voraussetzungen ab, wobei folgende zwei Punkte zentral sind:

  • Die Zustimmungen aller betroffenen Personen müssen vorliegen.
  • Interessierte müssen seit mindestens fünf Jahren mit einem Elternteil ihres Stiefkindes verheiratet sein.

Adoption einer erwachsenen Person

Die Zentrale Behörde Adoption und Pflegefamilien informiert und berät Interessierte, die sich mit dem Gedanken tragen, eine erwachsene Person zu adoptieren. Die Adoption einer mündigen Person ist nur in Ausnahmefällen möglich und bedingt eine gelebte und nachweisbare Betreuungs- und Erziehungszeit, in der Regel während der Unmündigkeit der zu adoptierenden Person. Die Zentrale Behörde Adoption und Pflegefamilien klärt die notwendigen Voraussetzungen ab.

nach oben

Revision des Zivilgesetzbuches (ZGB) - neue Bestimmungen zur Adoption

Am 1. Januar 2018 treten neue Bestimmungen zur Adoption in Kraft (Revision des ZGB). Im Wesentlichen werden folgende Änderungen eingeführt:

  • Öffnung der Stiefkindadoption für faktische Lebensgemeinschaften sowie für Personen in eingetragener Partnerschaft.
  • Herabsetzung der Dauer der Hausgemeinschaft der Gesuchstellenden auf drei Jahre.
  • Herabsetzung des Mindestalters für Gesuchstellende auf 28 Jahre.
  • Adoption einer volljährigen Person ist auch bei eigenen Nachkommen des Adoptierenden möglich.
  • Lockerung des Adoptionsgeheimnisses zugunsten leiblicher Eltern und Geschwister sowie die Möglichkeit für die adoptierte Person zur Suche nach Geschwistern.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Justiz.

Die Zentrale Behörde Adoption und Pflegefamilien nimmt Anträge von Gesuchstellenden für Adoptionen nach neuem Recht ab 1. Januar 2018 entgegen.

nach oben