Gründung von neuen Angeboten

Bewilligung von Tagesheimen im Kanton Basel-Stadt

Die Verordnung des Bundes über die Aufnahme von Pflegekindern (Pflegekinderverordnung, PAVO) vom 19. Oktober 1977 hält bezüglich Bewilligungspflicht folgendes fest: «Einer Bewilligung der Behörde bedarf der Betrieb von Einrichtungen, die dazu bestimmt sind, a. mehrere Minderjährige zur Erziehung, Betreuung, Ausbildung, Beobachtung oder Behandlung tags- und nachtsüber aufzunehmen; b. mehrere Kinder unter zwölf Jahren regelmässig tagsüber zur Betreuung aufzunehmen (Kinderkrippen, Kinderhorte u. dgl.).»

Die kantonale Verordnung zum Gesetz betreffend die Tagesbetreuung von Kindern
(Tagesbetreuungsverordnung, TBV vom 25. November 2008)
führt aus:

«Wer regelmässig während mehr als 16 Stunden pro Woche ein Kind oder mehrere Kinder unter 14 Jahren familienergänzend in Tagesbetreuung aufnimmt, braucht eine Bewilligung der zuständigen Stelle des zuständigen Departements, auch wenn es sich um ein verwandtes Kind handelt und/oder die Betreuung unentgeltlich erfolgt. Wer ein Kind betreut, für dessen Betreuung Kantonsbeiträge ausgerichtet werden, braucht in jedem Fall eine Bewilligung.»

Die Richtlinien über Bewilligung und Aufsicht von Tagesheimen regeln die Rahmenbedingungen für den Betrieb eines Tagesheims, zudem sind die Bewilligungsvoraussetzungen festgehalten.

Bewilligungsgesuch Tagesheim

Bewilligungsgesuch Tagesheim

Richtlinien über die Bewilligung und Aufsicht von Tagesheimen zur familienergänzenden Betreuung von Kindern

nach oben

Sicherheit in Institutionen

Gemäss «Richtlinien über die Bewilligung und Aufsicht von Tagesheimen zur familienergänzenden Betreuung von Kindern» muss jede Kita über ein Sicherheitskonzept verfügen. Die Grundlage für ein standortspezifisches Sicherheitskonzept bildet der Ordner «Sicherheit in der Kita» der Fachstelle Tagesbetreuung und der Fachstelle Sicherheit des Erziehungsdepartements.

Neuen Institutionen der Tagesbetreuung wird ein Exemplar des Ordners kostenlos abgegeben. Auf der Vermittlungsstelle Tagesbetreuung können weitere Exemplare für 40 Franken erworben werden.

Vielfältige Sicherheitsinformationen sind auch auf der Internetseite Sicherheit zu finden.

nach oben

Umbau und Umnutzung von Liegenschaften

Der Umbau und die Umnutzung von Liegenschaften sind bewilligungspflichtig.
Zuständig ist das Bau- und Gastgewerbeinspektorat, Tel. +41 61 267 92 00, www.bi-bs.ch

Merkblatt zum Ablauf bei Umbau und Umnutzung von Räumlichkeiten (PDF, 28 KB)

nach oben

Wichtige Kontaktadressen

Brandschutz / Risikokontrolle

Für Fragen des Brandschutzes und der Risikokontrolle ist die Feuerpolizei zuständig. Die Feuerpolizei ist eine Abteilung der Gebäudeversicherung.

Gebäudeversicherung Basel-Stadt, Feuerpolizei
Aeschenvorstadt 55, Postfach
4010 Basel
Tel. +41 61 205 30 00
gvbs@gvbs.ch
www.gvbs.ch


Hygiene-Vorschriften / Küchen-Einrichtungen

Für die Lebensmittelhygiene ist das Lebensmittelinspektorat beim Kantonalen Laboratorium Basel-Stadt zuständig.

Kantonales Laboratorium Basel-Stadt
Kannenfeldstrasse 2, 4012 Basel
Tel. +41 61 385 25 00
sekr.kantonslabor@kl.bs.ch
www.kantonslabor-bs.ch

nach oben

Weitere Informationen

nach oben